The News

Der neugewählte Betriebsrat distanziert sich von der Petition

Am 15.09.2016 fand wegen plötzlicher und mehrfacher Amtsniederlegungen von verschiedenen Betriebsratsmitgliedern eine vorzeitige Neuwahl des Betriebsrates Kraftverkehr Schwalmtal GmbH & Co. KG statt. Das Amt des alten Betriebsrates ist durch diese Neuwahl erloschen.

Den Beschluss über die Petition verfasste der „alte“ Betriebsrat zum Wohle und für die Interessen der Beschäftigten Busfahrer im Kreis Viersen. Auf Wunsch des Betriebsrates haben wir die Petition am 07.Juni 2016 veröffentlicht.

Mit Datum vom 30.09.2016 erreichte uns eine Mitteilung des neuen Betriebsratsvorsitzenden T.S. des Verkehrsunternehmens Kraftverkehr Schwalmtal GmbH & Co. KG:
„Der neue gewählte Betriebsrat distanziert sich von dieser Petition...“

Es ist fraglich ob der Rücktritt von der Petition des Vorsitzenden auch der Wille des Betriebsratsgremiums ist, und ob hierüber ein Beschluss in einer Betriebsratssitzung gefasst wurde. Die Geschäftsführung unterstützte die Petition. Selbst in den öffentlichen Medien und in politischen Kreisen wurde diese Petition aufgegriffen um Lösungen für Busfahrer und Busfahrerinnen im gesamten Bundesgebiet zu erarbeiten.


Für die GÖD ist es unverständlich, dass sich dieser neue Betriebsrat über die Interessen von über 170 Unterzeichner der Petition als Busfahrer stellt und sich von dieser Eingabe distanziert.
Der Betriebsrat sollte sich für die Interessen der Beschäftigten einsetzen.

Diese Unterschriftaktion ist abgelaufen und wird politisch behandelt. Bitte senden Sie keine Unterschriftenlisten mehr an den Betriebsrat, Kraftverkehr Schwalmtal GmbH & Co. KG, Hühnerkamp 21, 41366 Schwalmtal.

Herzlichen Dank an alle Unterstützer der Petition.
Ihre Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD)®

 

Busfahrer und Busfahrerinnen sorgen sich um die Sicherheit der Fahrgäste

Die GÖD unterstützt die Petition des Betriebsrates um die Sicherheit der Fahrgäste zu erhöhen. Durch überlange Schichtzeiten und Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten in der Disposition durch die Unternehmen für die Busfahrer wird die Sicherheit der Fahrgäste gefährdet. Wir wollen auch die Arbeitsbedingungen der Busfahrer in Bezug von sinnvollen Erholungszeiten auch durch geeignete Pausenräume nebst Toiletten, die den Ansprüchen entsprechen, verbessern.

Unterstützen Sie die als PDF-Datei beigefügte Petition mit Ihrer Unterschrift. Senden Sie bitte die Unterschriftenliste an:

Betriebsrat, Kraftverkehr Schwalmtal, Hühnerkamp 21, 41366 Schwalmtal

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Ihre GÖD

Anlagen:
DateiBeschreibung
 Petition Betriebsrat 
 

Tarifeinigung für das private Kraftomnibusgewerbe der Transdev West GmbH und Transdev Süd-West GmbH

Der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD)® ist es gelungen, mit seinem Tarifausschuss für die Beschäftigten in diesen Unternehmen die neuen

·         Manteltarifverträge

·         Lohntarifverträge und

·         Gehaltstarifverträge auszuhandeln.

Weiterlesen...
 

16. ordentlicher GÖD-Kongress

Am 20.02.2016 fand im Hotel Osterather Hof der 16. ordentliche Kongress der GÖD statt.

Neben der Neuwahl des Vorstandes stand auch die Anpassung der Satzung an die neuen Gegebenheiten der Arbeitnehmerorganisation Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und Dienstleistungen (GÖD)® im Mittelpunkt dieser Tagung.

Weiterlesen...
 

Betriebliche Arbeitszeit durch das Bundesarbeitsgericht geregelt

Siehe auch Beschlussbegründung vom 17.11.2015 1 ABR 76/13

Die betriebliche Arbeitszeit im Sinne des § 87 Abs. 1 Nr. 2 BetrVG kann die Zeiten für das An- und Ablegen einer besonders auffälligen Dienstkleidung umfassen. Um eine solche handelt es sich, wenn die Arbeitnehmer im öffentlichen Raum aufgrund der Ausgestaltung ihrer Kleidungsstücke ohne Weiteres als Angehörige ihres Arbeitgebers erkannt werden können.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 14
GÖD, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting